top of page
Andrea Veitl

Andrea Veitl

Vermittlung

E-Mail 2

Mein gesamtes Leben wurde von Tieren (Pferde, Hunde, Katzen) begleitet.
Seit ich denken kann habe ich mir ein eigenes Pferd und einen eigenen Hund gewünscht.
Mit 18 Jahren habe ich mir mein erstes Pferd gekauft, mit 30 Jahren kam das zweite Pferd dazu und später auch der eigene Hund.
Als ich im April 2018 meinen Hund (15 ½ Jahre) aufgrund einer Krebserkrankung einschläfern lassen musste, wollte ich in naher Zukunft keinen Hund mehr haben. Das war der schlimmste Tag in meinem Leben.
Nach einigen Wochen fing ich dann doch an mir die Hunde auf diversen Tierschutzseiten im Internet anzusehen. Ich wollte erst einmal „nur gucken“ …..
Für mich stand fest, wenn ich einen neuen Hund bekomme, dann nur einen Hund aus dem Tierschutz.
Als ich das Foto von „BOBBY“ sah (ein kleiner schwarzer Hunde-Junge aus Italien, 8 Monate alt), griff ich spontan zum Telefon. Zwei Wochen später zog der kleine Kerl bei mir ein, und eine sehr spannende und herausfordernde Zeit begann.
Ich begann mich ganz intensiv mit der Lebenssituation der Hunde im Ausland zu beschäftigten. Ich war geschockt wie schlimm es wirklich ist. Mir war schnell klar dass ich irgendwie helfen muss !
Ich entschied mich für zwei Paten-Hunde. Über „Tyson“, dessen Schicksal mich sehr berührt hat, habe ich 2019 Susanne kennengelernt. Seitdem ist der Kontakt nie abgerissen.
Als „Wir für Hunde in Not e.V.“ gegründet wurde bin ich sofort Mitglied geworden, mit dem Ziel diese tolle und wichtige Arbeit irgendwann aktiv zu unterstützen.
Kein Hund (Tier) darf hungern, frieren, Schmerzen haben, geschlagen werden oder täglich um sein Überleben kämpfen müssen ! Kein Tier sollte krank und einsam auf der Straße oder in einem Zwinger sterben, sondern einen fürsorglichen und verantwortungsbewussten Menschen an seiner Seite haben.
Jeder einzelne Hund hat unseren vollen Einsatz für ein tolles Hundeleben in einem schönen, liebevollen Zuhause verdient.

bottom of page