Hundefleisch-Festival


Wir möchten auf das furchtbare Massaker aufmerksam machen, welches derzeit in China, in der Stadt Yulin, stattfindet.

Dieses bizarre Fest wird anlässlich der Sommersonnenwende gefeiert.

Für diese Veranstaltung werden mehr als 10000 Hunde geschlachtet.

Im April verbot die erste Stadt in China den Verzehr von Hundefleisch. Grund dafür ist das Coronavirus.

Trotzdem hat die Stadt Yulin jetzt wieder das 10 tägige Hundefleisch-Festival eröffnet.

Viele Tierschützer schlagen Alarm und errichten Straßensperren um die Transporte abzufangen und die Hunde vor diesem unendlich grausamen Tod zu bewahren.

Einige Hunde konnten bisher gerettet werden.

Diese Hunde haben bis zu ihrer Rettung schon so viele Qualen erleiden müssen, dass ein Blick in ihre Augen alles sagt. Es ist die nackte Angst die aus ihnen spricht und das Entsetzen mit der Bitte um Hilfe, denn sie verstehen die Welt nicht mehr.

Wir alle kennen Bilder mit notleidenden Tieren, aber die Bilder, die man sich bezüglich dieser schrecklichen Tierquälerei für das Festival in Yulin ansehen kann, sind so unendlich grausam, dass man das gar nicht verarbeiten kann. Die Bilder verfolgen einen in den Schlaf.

Aus diesem Grund unterlassen wir es hier diese Bilder zu zeigen.

Die Tierschützer vor Ort haben jede Unterstützung verdient um diese Greueltaten zu bekämpfen und um den geretteten Hunden die nötige medizinische Versorgung zukommen zu lassen.

Auch wir möchten dort helfen.

Wer uns dabei unterstützen möchte kann gern mit entsprechendem Verwendungszweck eine Spende überweisen. Wir leiten dann alles an unsere mutigen Kollegen in China weiter, zu denen wir einen direkten Kontakt haben. Von daher können wir auch garantieren, dass eure Spende 1:1 dort ankommt.





21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yennefer

Lexi mit Happy End