Lotti_IMG-20210417-WA0006_edited.jpg
Herz-mit-Pflaster_grün_trans.png

Rain

Rüde

Mischling

19. Jan. 2018

freundlich, verschmust

Befindet sich in:

flagge-deutschland_klein.jpg

geb.

Update Mai 2021


Leider konnte Rain auf seiner Pflegestelle nicht bleiben, da er dort die Frau nicht akzeptiert habe. Wir wollen daraus aber nicht schließen, dass Rain generell mit Frauen nicht zurechtkommt. Rain war bei uns im Tierheim immer unauffällig und hatte hier ausschließlich weibliche Tierpflegerinnen um sich. Auch in seiner Vergangenheit waren es überwiegend Frauen, die sich um ihn gekümmert haben. Es gab nie negative Vorkommnisse. Wir gehen daher eher davon aus, dass Rain schnell merkt, wer die Hosen anhat und sich dann bei den eher Zurückhaltenden mehr herausnimmt. Aber da bekanntlich auch Frauen Hosen tragen, sehen wir hier kein Problem ;-)) Klar ist, Rain braucht eindeutige Regeln und einen freundlich konsequenten Umgang. Dann klappt’s - egal ob mit Mann oder Frau!


Nach wie vor suchen wir dringend eine liebevolle Pflegestelle für Rain. Ansprechen möchten wir Menschen mit Erfahrung im Umgang mit Hunden und ebenerdigem Zuhause.


Und da Rain auch zu denen gehört, die mit dem Tierheimleben nur sehr schwer zurechtkommen, eilt es mal wieder total!!


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Bei der Verteilung von Gelenkproblemen hat Rain leider mehrmals „hier“ gebellt und auch gleich den Zuschlag erhalten. Obwohl gerade erst drei Jahre jung, wurde bei ihm eine Spondylose (krankhafte Veränderung an der Wirbelsäule) sowie Arthrose an beiden Ellenbogen- und Kniegelenken festgestellt. Deshalb haben wir uns entschieden, Rain von einer anderen Tierschutzorganisation zu übernehmen. Dort hätte es für den schönen Mischlingsrüden weder die Chance auf eine angemessene Behandlung und Unterstützung gegeben, noch auf ein Zuhause, in dem er auch mit seiner Beeinträchtigung (– die ihm übrigens derzeit keine Probleme bereitet – ) ein schönes Hundeleben führen kann.


Rain ist ein sehr freundlicher Hund und mag es, mit seinen Menschen zu schmusen und von ihnen betüddelt zu werden.


Bei Artgenossen riecht er da schon genauer hin und entscheidet dann, mit wem er näher bekannt werden möchte. Katzen begegnet er im Allgemeinen freundlich. Mit noch kleineren Tieren sollte Rain aber aufgrund seines Jagdtriebes nicht zusammenleben.


Wenn Rains künftige Familie sich bereits auskennt im Umgang mit Hunden ist das von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Denn bei Rain haben Sie die Möglichkeit, mit ihm gemeinsam zu lernen und zu üben, was das Hunde- (und damit auch Menschen-)leben leichter macht: Entspannt an einer Leine laufen, Grundkommandos befolgen, im Auto mitfahren und auch mal gelassen für eine gewisse Zeit alleine zu bleiben. Tierarztbesuche sind – zunächst vorsichtshalber mit Maulkorb – kein Problem.


Klar, dass Rains neues Zuhause ebenerdig oder mit einem Aufzug erreichbar sein muss! Überhaupt sollte Rains Leben „gelenkschonend“ verlaufen. Hundesportliche Aktivitäten oder andere größere Belastungen kommen für ihn nicht in Frage. Deshalb sollten auch mögliche Kinder in der neuen Familie bereits etwas älter sein, damit das gemeinsame Spielen schon ruhiger abläuft.


Rains Familie sollte auch bereit und in der Lage sein, mit ihm unterstützende Übungen zur Entlastung der Wirbel und Gelenke durchzuführen. Regelmäßige Physiotherapie wäre toll. Da das natürlich zusätzlich Geld kostet, lassen wir Sie hier nicht alleine.


Wir freuen uns, wenn Sie Rain kennenlernen möchten und vereinbaren gerne einen Besuchstermin!

Frau Dragoman vom Tierheim in Hanau freut sich über Ihren Anruf (06181 – 45 116) oder Ihre Email (dragoman@tierheim-hanau.de)!

Wir vermitteln unsere Hunde geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert (wenn medizinisch nichts dagegen spricht). Sie reisen mit EU-Heimtierausweis und Traces.

   

kontakt@wir-fuer-hunde-in-not.de