top of page
Lotti_IMG-20210417-WA0006_edited.jpg
Herz-mit-Pflaster_grün_trans.png
reserviert_dunkelrot_png.png

Pelle

Rüde

Mischling

2023

freundlich, aktiv

Befindet sich in:

flagge-deutschland_klein.jpg

geb. ca.

Standort: 57... Olpe (VM Martina) Update 20.05.2024


Pflegestelle oder Zuhause gesucht – Pelle braucht DRINGEND Eure Hilfe!!!

 

„Da wird sich keiner melden!“ Immer wieder haben wir das gehört. Und ganz tief drinnen auch selbst befürchtet! Aber irgendwie auch nicht. Denn wie oft haben wir schon erlebt, dass es diese Menschen gibt. Menschen, mit einem Herz und einem Platz für die „Chancenlosen“!!

Unser „Chancenloser“ heißt Pelle (geb. ca. 08/23, 52 cm, 22 kg, kastriert)! Pelle, der im Tierheim Olpe ganz dringend auf eine Pflegestelle oder ein endgültiges Zuhause wartet!!

Pelle, der in seinem jungen Leben schon so viel Trauriges erfahren musste (s. Bericht unten), und bei dem das einfach kein Ende nehmen will!

Pelle’s Problem sind seine Knochen. Obwohl noch so jung, hat er beiderseitig eine hochgradige Hüftgelenksdysplasie und eine Patellaluxation. Operationen sind möglich, aber vielleicht auch (noch) zu vermeiden. Denn von tierärztlicher Seite haben wir die Auskunft, dass Pelle es vielleicht auch ohne Operationen schaffen kann. So besteht die Möglichkeit, dass sich durch sein weiteres Wachstum noch einiges verbessern wird. Zum anderen könnte auch durch gezielten Muskelaufbau ein besserer Halt für die Knochen erreicht werden. Damit das gelingt, muss Pelle aber jetzt so schnell wie möglich mit einer Physiotherapie beginnen (2 x pro Woche) und täglich häusliche Übungen machen. Klar, dass dieser Mehraufwand im Tierheim nicht zu leisten ist. Auch wenn die Mitarbeiter dort sich rührend um den kleinen Mann kümmern!

Und deshalb brauchen wir nun ganz dringend verantwortungs- und liebevolle Menschen, die idealerweise auch schon etwas Erfahrung im Umgang mit Hunden haben. Menschen, die auch dann noch an Pelle’s Seite stehen, wenn es evtl. doch nicht ohne Operationen geht.

Menschen die aktiv sind, aber keine mehrstündigen Wanderungen unternehmen. Und idealerweise leben diese Menschen in einem Haus oder einer Wohnung mit angeschlossenem Garten, in dem Pelle schnüffeln, spielen und sich ausruhen kann. Gerne wohnt dort auch noch ein weiterer Hund.

Zu kleinen Kindern und Katzen möchten wir Pelle nicht vermitteln.

Natürlich muss so ein pubertierender Hundebub auch noch etwas erzogen werden :-)) Denn Pelle empfindet sich nicht als krank. Er ist ein freundlicher, neugieriger und aktiver junger Hund. Und er ist wie Jungs in seinem Alter nun mal sind :-) Pelle möchte toben und spielen und alles Mögliche kennenlernen. Und da sollte Mensch die geballte Junghund-Energie frühzeitig in die richtigen Bahnen lenken.

Für uns ist selbstverständlich, dass wir Pelle’s künftigen Menschen immer zur Seite stehen werden. Wir sind ihre Ansprechpartner und Unterstützer. Sowohl mit Rat und Tat als auch finanziell.

 

Und so bitten wir Euch von Herzen: Meldet Euch bei uns! 

 

Seid die Chance, die Pelle bisher nie hatte! 

 

Update 10.05.2024


Unser Pelle ist weiterhin auf der Suche nach dem ganz großen Glück….

Damit das besser klappt, sind hier ein paar neue Videos zu Pelle:

 

https://youtube.com/shorts/GZuqWUG_9kk?si=eZny-i2uIHWSKRYI

https://youtube.com/shorts/H6Ku5AAllSo?si=RX5KnKgAk5HKp_y6

https://youtube.com/shorts/QZFt_77CeAs?si=mQVd2OZ1qtfOGSgx

https://youtube.com/shorts/MX9_sbPAN_g?si=z6EnMBhIfJyI6_47

 

Sind SIE Pelle’s großes Glück? Dann lernen Sie Pelle kennen, und besuchen Sie ihn im Tierheim Olpe!

 

Gerne kontaktieren Sie uns oder das Tierheim Olpe direkt:

Telefon: 027 61 – 46 00, Email: info@tierheim-olpe.de


Update 22.04.2024


Glück dringend gesucht ...

 

… denn das hat unseren Pelle bisher wohl vergessen :-(

 

So viel Pech in gerade mal 8 Lebensmonaten ist kaum zu glauben. Als ganz junger Welpe schon alleine auf den Straßen Rumäniens unterwegs, schien zunächst doch noch alles gut zu werden. Denn unsere Freundin Suzana fand Pelle und nahm ihn mit in ein privates Shelter. Dort war er zumindest in Sicherheit und wurde versorgt.

Und groß war die Freude, als sich dann nach wenigen Monaten eine nette junge Frau aus Deutschland für Pelle interessierte, und der Kleine zu ihr und ihrer Familie reisen durfte. Die nette junge Frau schickte uns schöne Fotos und Videos von einem glücklichen Pelle. Ein Happyend – dachten wir und freuten uns!

Doch dann ging es los.

Die nette junge Frau bezahlte die Schutzgebühr für Pelle einfach nicht und war auf einmal nicht mehr zu erreichen. Wir machten uns Sorgen! Wochen vergingen. Dann plötzlich, ereilte uns eine Nachricht: Pelle lebt bei einem alten Ehepaar und dieses möchte ihn auf der Stelle loswerden!!! Das Wort „Einschläfern“ stand im Raum!!! Wir konnten es nicht fassen! Was war passiert?

Die nette junge Frau hatte Pelle bei Ebay zum Verschenken angeboten. Es meldete sich das ältere Ehepaar, und wenig später wurde Pelle von der netten jungen Frau auf einem Parkplatz einfach an die fremden Menschen übergeben. Mit falschen Angaben und ohne Impfpass. (Viel zu früh) frisch kastriert und mit entzündeter Kastrationsnarbe. Danach war die nette junge Frau verschwunden und nicht mehr zu erreichen.

Die fremden Menschen gingen mit Pelle zur Tierärztin, und diese entdeckte den Chip. So konnte schließlich unser Verein ausfindig gemacht werden.

Die fremden Menschen waren völlig überfordert mit dem großen und aktiven Hund, der inzwischen in die Pubertät gekommen war. Jetzt wollten sie ihn dann doch nicht mehr und nach nicht einmal 2 Wochen schnell wieder loswerden. Auf der Stelle und völlig egal wie und wohin. Mühe wollten sie sich mit ihm nicht geben, und kosten sollte er auch nichts. Er war ja schließlich ein „Geschenk“, und Geschenke sollen keine Arbeit machen!

Wir setzten alles in Bewegung. Das Tierheim Olpe war dann die Rettung. Pelle war willkommen dort! Und so reiste Pelle schließlich im Fellnasentaxi nach Olpe. Das vorläufige Ende einer Geschichte über verantwortungs- und lieblose Menschen und einen traurigen jungen Hund.

ABER JETZT, jetzt wollen wir Pelle zeigen, dass nicht alle Menschen so lieb- und gewissenlos sind. Dass auch er ein liebenswertes Wesen ist. Um das man sich bemüht, kümmert und es ins Herz schließt!

Die Mitarbeiter im Tierheim Olpe erleben Pelle als freundlichen und aktiven Hund, der auch gerne auf sein Zuhause und seine Menschen aufpassen möchte. Wir suchen daher Menschen, die liebevoll und konsequent führen können und bereits Erfahrung haben im Umgang mit Hunden. Die Zeit und Freude an der Erziehung unseres pubertierenden Hundemännleins haben und verlässliche Partner für ihn sein möchten!

Sind SIE Pelle’s großes Glück? Dann lernen Sie Pelle kennen, und besuchen Sie ihn im Tierheim Olpe!

 

Gerne kontaktieren Sie uns oder das Tierheim Olpe direkt:

Telefon: 027 61 – 46 00, Email: info@tierheim-olpe.de 

 

Update 05.01.2024


Pelle möchte vielleicht mal ein großer Fußballstar werden....ganz sicher aber will er ein Familienhund werden! Im Moment sitzt Pelle leider noch in Rumänien und verbringt den Großteil des Tages damit, in seinem Zwinger von seinem neuen Leben zu träumen. Hoffentlich wird sein Traum bald wahr.


Stand: 05.12.2023 Pelle wurde alleine im Wald aufgefunden, nichts neues für unsere rumänische Kollegin. Fast jedes Wochenende werden in dem Waldstück Hunde ausgesetzt, aus dem Auto geworfen, verlassen. Pelle hat großes Glück, dass es in diesem Wald war und nicht in einem der vielen anderen, die zu gleichen Zwecken genutzt werden. Denn Suzana ist jedes Wochenende dort, um die Verlassenen und Zurückgelassenen zu füttern und ihnen wenigstens ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken.


Pelle war so froh, als er Suzana sah, dass sie es nicht über sich brachte, ihn dort zu lassen.

Der junge Hundebub ist also nun in unserer Onhut und sucht schnellstmöglich Menschen, die ihn nie wieder verletzten und verlassen werden. Pelle wird sicherlich 55 cm Schulterhöhe erreichen wenn er einmal ausgewachsen ist.


Möchten Sie Pelle ein Zuhause schenken? Dann melden Sie sich schnell.

 

https://youtube.com/shorts/wrnIho3mE8Y

 



Hier geht es zur Selbstauskunft:

 

https://wir-fur-hunde-in-not-ev.petoffice.app/adopt/?species=dog

Wir vermitteln unsere Hunde geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert (wenn medizinisch nichts dagegen spricht). Sie reisen mit EU-Heimtierausweis und Traces.

Zum Vertragsabschluss wird eine Schutzgebühr erhoben.

   

kontakt@wir-fuer-hunde-in-not.de

bottom of page