top of page

Wir hoffen auf ein kleines Wunder für Phil

Phil ist einer von den Hunden mit einer unglaublichen Geschichte.

Entdeckt wurde er im Shelter von Pallady. Ein ganz furchtbarer Ort für Hunde, denn dort gibt es nur Dunkelheit, Gestank und Angst. Angst an jedem Tag, vor den Arbeitern, die ihnen weh tun, vor der Kälte die in die Knochen zieht und vor der Ungewissheit.

Die Hunde dort liegen in ihrem Kot und bekommen unregelmäßig viel zu wenig Futter.

Kaum ein Hund kommt dort je wieder raus. Wunderschöne Hunde oder kleine Welpen haben geringe Chancen. Kranke oder verletzte Hunde haben gar keine Chance.

Eine ganz liebe Pflegefamilie hat unserer Fleur einen Pflegeplatz angeboten. In diesem Zusammenhang erfuhren sie von Phil, der eine leichte Behinderung hat und deshalb nicht ganz rund laufen kann. Der Gedanke, dass dieser Hund dort niemals rauskommen würde, war für die Familie so unerträglich, dass sie kurzerhand entschied, ihm ebenfalls einen Pflegeplatz anzubieten.

Unglaublich aber wahr, reiste Phil nun gemeinsam mit Fleur nach Deutschland.

Während Fleur sehr schnell ihr Zuhause fand, wartet Phil nun weiter auf seine eigene Familie. Tierärzte haben uns bestätigt, dass er mit der leichten Behinderung wunderbar leben kann, wie man es auf den Videos sehen kann. Es ist keine Behandlung notwendig und es gibt auch keine Einschränkungen für sein Leben.

Jetzt wünschen wir uns für ihn, dass das Wunder noch weitergeht und er die tollsten Menschen findet, die ihm ein Zuhause geben. Denn trotz aller Erlebnisse ist er ein liebevoller, sanfter Hund geblieben, der den Menschen längst alles verziehen hat und einen ganz besonderen Platz für den Rest seines Lebens verdient hat.









67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Neues von Kasper

Teaming

bottom of page